www.RixxTrixx.de

Schreibarbeit

Musik verschönert das Leben!

Haben Sie eine Melodie komponiert und möchten diese nun wirkungsvoll instrumentieren? Suchen Sie für Ihr Ensemble nach interessanten Nummern oder Arrangements? Benötigen Sie einen Jingle für Ihre Rundfunkwerbung? Brauchen Sie für Ihren Film einen Soundtrack?

Rick Klavier 09-11 - MB

Dann setzen Sie sich doch einfach mit mir in Verbindung!

Ich verfüge über reichhaltige Erfahrung im Schreiben für Jazz-Combos, Popgruppen sowie Big-Bands und bin auch mit klassischen Besetzungsformen von Kammermusik bis hin zum großen Sinfonie-Orchester bewandert.

Mit Midi-Sequencing, Samples und Loops arbeite ich ebenfalls schon seit vielen Jahren.

(Foto: M Brem 2010)

line04

“E-Musik”:

Wie viele andere musste auch ich die ernüchternde Erfahrung machen, dass “ernste” Kompositionen meist für die Schublade geschrieben werden. Deshalb halte ich mich diesbezüglich seit 1984 zurück und arbeite nur noch speziell für Ensembles, die meine Werke auch garantiert aufführen.

Kompositorisch mische ich gern unterschiedliche Musikrichtungen und verarbeite sie zu einem eigenständigen Ganzen, wobei mir meine Erfahrung mit den unterschiedlichsten Stilen sehr zugute kommt. Zu meinen wichtigsten Einflüssen gehören die Wiener Klassik, europäische Romantiker, Igor Strawinski, Kurt Weill, Filmkomponisten wie Ennio Morricone sowie der amerikanische Zeitgenosse John Adams, dessen Humor und rhythmischen Einfallsreichtum ich besonders schätze.

Ausgewählte Werke:

- La Mort de L’Hiver (Orchesterfantasie, 1982)

- Konzert für Saxophon und Orchester (uraufgeführt 1983)

- Suite für Streicher und Holzbläser (uraufgeführt 2001) Kritik

- Machine Emotion (Orchesterfantasie, uraufgeführt 2006)

line04

“U-Musik”:

Meine diesbezüglichen Arbeiten entstanden meist in engem Zusammenspiel mit den Ensembles, für die sie komponiert wurden. Es bedeutet Spaß und Herausforderung zugleich, für Jazzbesetzungen und Popgruppen in den unterschiedlichsten Stilen zu schreiben. Ich schöpfe dabei gern alle Möglichkeiten aus, die Formation und Genre bieten, gerade auch in Verbindung mit elektronischen Instrumenten.

Eine kleine Auswahl meiner auf diversen CDs veröffentlichten Popsongs, Jazztitel und Big-Band-Arrangements (siehe auch Diskografie):

- Too Late (Soul Pop, 1984)

- Chantamur (Bossa Nova, 1987; composition & big band arrangement)

- Shakin’ Bubbles ( Modern Jazz Samba, 1988)

- Dream Of A Dead Man (Jazz Ballad, 1989)

- Saxopop (Dancefloor, 1990; music & lyrics)

- Angel Song (Bossa Nova, 1991)

- It’s A Tuff Case (Jazz Funk, 1995; big band arrangement)

- We Felt Alright (Modern Soul, 1996)

- Minkology (Jazz Drum’n Bass, 1999; big band arrangement)

- Kein Broadway (Swing, 2002; composition & big band arrangement)

line04